Ein schöner und perfekter Start!

Dieses Wochenende fand der 3. Bundesliga Start in Berlin (Tegel) statt. Leider mussten wir diesmal zu viert (Besetzung: Daniela, Melanie, Ruth und Sabrina) antreten, da Charmaine leider verhindert war.

Bei den Probewürfen hat man direkt festgestellt, dass es unsere Bahn werden wird, da wir alle sehr schnell eine passende Linie gefunden haben.

Man muss sagen, dass die anderen Mannschaften einfach keine Chance gegen uns hatten. Alle Spiele wurden hoch gewonnen und es gab kein einziges Spiel, wo man sich hätte Gedanken machen müssen. Einfach wunderbar!

Natürlich gab es hier und da mal ein paar Anlaufschwierigkeiten, aber im Großen und Ganzen hat uns auch das nicht zum zittern gebracht.

Nachdem wir samstags alle Spiele gewonnen haben, waren wir sehr zufrieden und wollten das am nächsten Tag natürlich so fortsetzen, da der perfekte Start in greifbarer Nähe war.

Bevor wir das so umsetzen konnten, war erstmal ein Essen bei Tony Romas angesagt. Auf unsere heiß, geliebten Spare Ribs mussten wir dieses Jahr einfach schon zu lange warten!

Nach einem schönen, entspannten Abend ging es dann auch recht schnell ins Bett. Voller Motivation standen wir dann sonntags auf der Bahn und was soll man sagen? Unser Lauf ging weiter.

Auch diesmal gelang es keiner Mannschaft an uns ran zu kommen. Jetzt war der perfekte Start mit 28 Punkten in trockenen Tüchern!

Hier die einzelnen Durchgänge:

797 – 844 – 806 – 834 – 746 – 723 – 797 – 817 – 821

Nachdem wir allen Mannschaften ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neu e Jahr gewünscht haben, haben wir super stolz die Heimreise angetreten.

Ein großes Dankeschön an die Mädels, für ein wirklich schönes und erfolgreiches Wochenende! Im Januar geht es dann auch schon mit dem 4. Start in Kiel weiter.

Aktuell führen wir die Tabelle mit 75 Punkten und einem Schnitt von 190,75 an. Nach uns folgt Bremen mit 64 Punkten und Berlin mit 52 Punkten.

Ich denke, wir können da ganz optimistisch bleiben!

2017 11 13 10 53 09

Wir fangen mal mit den super guten Nachrichten an, wir haben bis auf 3 Begegnungen alles gewonnen, d.h. 12 Spielpunkte
und als zweitbeste Mannschaft haben wir 9 Bonuspunkte erspielt und sind aktuell immer noch auf dem ersten Platz.
Die Bremer Mädels sind allerdings bis auf einen Punkt an uns dran.

Auf der gestrigen Heimfahrt, wir hatten ja genügend Zeit, denn die Fahrt dauerte über 6 Stunden, haben wir natürlich diesen Start
Revue passieren lassen und sind über das Endergebnis super glücklich, aber es war für alle Mannschaften die reinste Hölle dort zu spielen.

Ich erspare mir hier die einzelnen Begegnungen aufzuführen, denn sie sind unterirdischer Natur.
Als Schnelldurchlauf hier die Ergebnisse mit denen wir gewonnen haben:
716, 654, 697, 720, 694 und im letzten Spiel fiel sogar eine 775, das war die Versöhnung damit wir im nächsten Jahr wieder kommen.

Am Samstag, also nach bereits 6 Spielen, hatten wir einen Mannschaftsschnitt von 171 und waren damit schnittbeste Mannschaft.
Mein höchstes Spiel lag am Samstag Abend bei 169, die 170 war einfach unerreichbar.
Ich kann mich wirklich nicht mehr daran erinnern, über 6 Spiele einen Schnitt von 159 gehabt zu haben, wahrscheinlich war es in der Jugend.

Ich glaube mehr muss man hier nicht erwähnen, wir sind froh das der Start rum ist und wir es sooo super gemeistert haben,
denn leider waren wir ohne unsere Charmaine unterwegs und haben uns zu viert echt durchgekämpft.

Immer noch ein wenig sprachlos, schließe ich diesen Bericht und wünsche allen eine schöne Woche.

 

Bericht von Ruth Hehl

Ein fast perfekter Start - Super Start in die Saison!

Radschläger Düsseldorf Damen: 1er Start der 2ten Bundesliga Nord in Dinslaken

Endlich ist es wieder soweit! Bereits am Freitagabend haben wir in die Gruppe geschrieben, wie sehr wir uns auf einander freuen und das hat man uns auf der Bahn auch angemerkt. Als Neuzugang hatten wir Daniela Bäcker dabei. Sie ist aus der 1. Bundesliga zu uns gekommen. Barbara Budszus ist aus diesem Grund wieder zurück in die NRW-Liga gegangen. Die letzte Saison mit dir hat sehr viel Spaß gemacht und wir werden dich vermissen „Beste Babsi“.

Wir gehen in dieser Saison daher in folgender Besetzung an den Start: Daniela Bäcker, Ruth Hehl, Charmaine Pita, Melanie Schmitz und Sabrina Grabowski. Bereits im ersten Spiel konnten wir uns mit einem 800er-Gang die ersten beiden Punkte gegen Hanseat, die aus der 1. Bundesliga wieder abgestiegen waren, sichern (802:751). Auch das 2te Spiel konnten wir gegen die Neuaufsteigerinnen des BC Spares Kiel mit 754 zu 738 gewinnen. Sie haben es uns nicht leicht gemacht und es war bis zum Schluss spannend. Im dritten Spiel trafen wir wieder auf bekannte Gesichter. Wir spielten gegen die Damen aus Dortmund und gewannen das Spiel mit einem super Gang von 840 zu 712.

Nach der Pause ging es weiter gegen die zweiten Aufsteigerinnen. Auch die Damen des BC Strikee’s Bremen sind nicht zu unterschätzen. Trotzdem konnten wir das Spiel mit 793 zu 754 Pins für uns entscheiden. Im 5ten Spiel mussten wir uns leider trotz einer guten Leistung gegen BHB Berlin geschlagen geben (786:853). Das letzte Spiel des Tages konnten wir zum Glück wieder gewinnen. Gegen unserem besten Gang des Wochenendes von 842 Pins hatten die Berlinerinnen des BC Phoenix keine Chance. Am Ende des Tages standen wir somit auf Platz 1 mit 5 von 6 gewonnen Spielen und 10 Bonuspunkten und waren damit sehr zufrieden.

Am nächsten Morgen kam es leider zu einigen Komplik ationen. Bereits am Samstag gab es extrem viele Bahnstopps und wir waren daher erst eine Stunde später fertig. Beide Ersatzbahnen waren bereits im Einsatz, sodass sich einige schon Gedanken gemacht haben, was denn passieren würde, wenn jetzt noch eine Bahn kaputt gehen würde. Außerdem mussten die Damen, die eigentlich auf Bahn 1-10 spielen sollten, auf Bahn 11/12 und 23/24 ausweichen. Auch am Sonntag lief es leider nicht besser. Hinzu kam noch, dass es Charmaine am Sonntag nicht gut ging und sie leider nicht dabei sein konnte. Wir hatten einen Bahnstopp in den Probewürfen, der 45 min dauerte. Die anderen Mannschaften waren also im 6ten Frame, als wir die ersten Würfe machen konnten. Wir ließen uns davon aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten erst gegen den BC Rostock (761:693), dann gegen den BC Fortuna Kiel (823:647) und anschließend auch noch gegen den BC Ihme Hannover (826:749) gewinnen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es wirklich ein super Wochenende war! Mit 26 Spielpunkten und 10 Bonuspunkten sind wir somit auf Platz 1 (3 Punkte vor Platz 2) und freuen uns auf die restliche Saison! Wir konnten unser erstes Wochenende mit über 200 Schnitt beenden und waren so über 10 Pins im Schnitt besser als die zweitplatzierten des BC Ihme Hannover. Beste Spielerin der Liga war an diesem Wochenende Sabrina Grabowski mit 212,78 Schnitt.



2017 09 25 13 31 14

Unglaublicher Endspurt   - 18 Spielpunkte + 10 Bonuspunkte - Silbermedaille eingefahren -

Die DBU titelt: "und dann war da noch Düsseldorf" - uns darf man einfach nicht abschreiben...

 

Wir fuhren zum letzten Bundesligastart nach Berlin ins Bowl-Play am Borsigturm, auch dieses Mal personell ein wenig

geschwächt, nämlich ohne Auswechselspielerin. Unsere Barbara lag krank zu Hause und konnte nur im Internet unsere

Ergebnisse verfolgen.

In dieser Saison lief personell wirklich nichts wie es sollte, krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle waren zu jedem Start ein

Thema. Unser ganz besonderer Dank geht an all e, die uns geholfen haben diese Silbermedaille erreichen zu können.

 

Egal welche Mannschaft gegen uns an diesem Wochenende antrat, sie hatten einfach keine Chance.

Natürlich waren manche Begegnungen auch etwas enger, so dass erst im letzten Frame, manchmal auch erst mit dem letzten Wurf

entschieden wurde, wer jetzt diese Spielpunkte mitnehmen durfte, aber ein bisschen Glück gehört halt auch dazu.

Schon am Samstag in der Mittagspause haben wir ein wenig davon geträumt, wie es wäre hier 28 Punkte, also die maximale

Ausbeute, zu holen. Es dann wirklich zu schaffen, hat uns alle super glücklich und auch echt stolz gemacht.

 

Es hat einfach alles gepasst,&nbsp ;auch wenn die Leistung mal gerade nicht sooo top war. Jeder von uns hatte mal seine kleine

Auszeit, aber ein Topteam macht genau so etwas aus. Jeder ist für jeden jederzeit zur Stelle.

 

Eine wirklich super Saisonleistung hat unsere Melanie abgeliefert, sie ist als beste Spielerin der Liga geehrt worden.

( die DBU wird es hoffentlich noch auf ihrer Webseite ändern - da hat wohl jemand den Abschlussbericht zu früh geschrieben -

dabei fängt der Bericht doch mit der Überschrift an .. und dann war da noch Düsseldorf )

 

Ich bin echt stolz und super glücklich zu diesem Team und zu diesem Club gehören zu dürfen.

 

Als Saisonziel für 2018 ist dann wieder die Goldmedaille ausgerufen !!

Ernst Walldorf Turnier 2022 (Seniorentrioturnier)

Am Sonntag, den 21.08.2022, fand das 32. Senioren-Trio-Turnier um den Ernst-Walldorf-Wanderpokal im Bowling-Sportzentrum in Benrath statt.

Leider konnten wir an die Teilnehmerzahl vom letzten Jahr nicht anknüpfen, waren es seinerzeit 20 Trios, starteten diesmal nur 16 Trios, aufgeteilt in 4 Damen-, 5 Mixed- und 7 Herren-Trios.

Bedingt durch einige Re-Entrys waren trotzdem an beiden Starts alle 10 Bahnen belegt. Doch es kam wie es kommen musste, wenn man keine Ersatzbahnen hat; direkt zu Anfang schlich sich das Chaos ein und zwei Bahnen machte Zicken, die man nicht mal soeben beheben konnte, was zur Folge hatte, dass wir unseren Zeitplan nicht einhalten konnten. Unsere Senioren und Seniorinnen nahmen es gottseidank gelassen hin, wobei ich mich hier nochmal ganz herzlich bedanken möchte.

Doch nun zu den Ergebnissen:

Sieger des diesjährigen Wanderpokals wurde das Herren-Trio in der Besetzung Thomas Kazulke, Carsten Grieving und Helmut Senne mit insgesamt 2489 Pins. Zweiter in dieser Kategorie wurde das Trio mit Frank Öing, Dirk Fricke und Jens Schoon mit 2478 Pins, Platz drei erreichte Michael Hoffmann, Udo Hermanns und Karl-Heinz Bickmann mit 2425  Pins.

Platzierungen der Damen- und Mixed-Trios:

Damen:
Platz 1 – Regina Will, Karina Batti und Kerstin Deter (2423 Pins)
Platz 2 – Inge Eichhorn, Beate Möller und Petra Duplois-Laun (2419)
Platz 3 – Petra Hansen, Ina Wagner und Bärbel Hansen (2309)

Mixed:
Platz 1 – Dagmar Wiemann, Ralf Wiemann und Stefan Himmel (2485 Pins)
Platz 2 – Liliane Vintens, Uwe Korte und Alfred Metz (2372)
Platz 3 – Birgit Schiffers, Stefan Peters und Ruth Neßelrath (2369 Pins).

Die restlichen Platzierungen sind auf der Ergebnisliste zu ersehen.

Nochmal einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, dass sie so viel Geduld in Bezug auf die Wartezeiten und den daraus resultierenden Verzögerungen hatten. Ich hoffe, ich sehe Euch alle im nächsten Jahr wieder.

Renate Steil

 Ergebnisse Trios Ergebnisse Einzel

Bilder

Ausschreibung

Meldeliste

Ölbild

Erich (Tom) Caspari wird 80!

Bericht 80. Geburtstag Caspari

Eine Legende wurde 80!

Tom Casparia 80

Weiterlesen ...

Rad1 - 1. Bundesligastart Moers 12./13. März 2022
  1. Bundesligastart Moers 12./13. März 2022

Nach zwei Jahren Corona – Zwangspause war es am vergangenen Wochenende wieder so weit. Ein Freuziel nahte nach langer Abstinenz. Nun hieß es endlich wieder „Bowlingbälle einpacken und ab zum Bundesliga Wochenende“. Diesmal hatten wir es nicht weit, denn wir hatten einen Heimstart in Moers. Die Anreise war für alle ein Katzensprung und somit hielten sich die Spritkosten trotz derzeitiger Krise im Rahmen. Die andere Krise - Corona - hielt sich nicht ganz fern und so mussten wir leider im Team auf Sabrina verzichten. Wir hoffen, dass sie gesund bleibt und beim nächsten Start wieder spielen kann, so dass wir mit allen Mädels antreten können.

Video zum 1. Spieltag: https://ufile.io/meks6uhh

Weiterlesen ...

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com