Deutschermeister019

 

Berlin Berlin - wir fahren mal wieder nach Berlin. Saisonfinale 2018/2019!
Da ist der letzte Start schon gekommen.
Es wird voll werden im Schillerpark: 1. BL Damen und Herren sowie 2. BL Damen und Herren Nord!

Unsere Mission: Titelverteidigung!
Unsere Herausforderung: neun gegnerische Teams auf Beaten Path.
Mit nur einem Punkt Abstand ist Kraftwerk Berlin uns dicht auf den Fersen. Ob sie wohl einen Heimvorteil haben!?

Zuletzt lag Martina noch mit Mandelentzündung flach - wir hoffen, sie ist rechtzeitig wieder fit!
Ja - wurde sie. Und trotz des KFZ Defekts der Geschwister Schütz konnten wir vollständig antreten. Und dank ADACplus Mitgliedschaft kommen sie auch wieder heim.
Leichte Erkältungserscheinungen um diese Jahreszeit sind auch nicht allzu ungewöhnlich und nahmen wir hin.

Wir sind absolut wach und konzentriert gestartet - der Leitspruch aus einer der vorherigen Saisons: wenn wir 800 werfen, gewinnen wir! hat uns durch die ersten vier Spiele des Wochenendes geleitet. BV77 hat uns mit überlegenen 763:857 einen ersten Dämpfer verpasst.
Weitere Steine liegen uns im Weg... Martinas Ball kommt ohne Daumeneinsatz aus der Maschine zurück. Ersatz zum Glück vorhanden. Dann platzt auch noch eine Ader in Birgits rechtem Ringfinger!
Mit aktuell 10+10 Punkten schließen wir den Samstag ab.
Am Sonntag noch drei Spiele vor der Brust; die Roma Bowlers sowie FTG Frankfurt werden uns auf unseren finalen Gegner Kraftwerk Berlin vorbereiten. Platz 3 ist noch hart umkämpft.

Piep - piep - piep; wir haben uns alle lieb. Noch drei Spiele vom Treppchen entfernt.
Die zweite Sonntagspartie haben wir verloren - somit wurde es nochmal kurz spannend gegen Kraftwerk.

Mission Titelverteidigung erfüllt
We did it again:

Deutscher Meister 2018/2019!!
Radschläger Düsseldorf

Glückwünsche an die Zweit- und Drittplatzierten:
BSC Kraftwerk Berlin
VGL Wolfsburg

 

Bericht in der WZ: https://www.wz.de/nrw/duesseldorf/lokalsport/radschlaeger-damen-feiern-deutschen-meistertitel-im-bowling_aid-37106103

 Vorletztes Wochenende der Saison 18/19.
Wir reisen diesmal nach Bamberg; alle zum ersten Mal in der Mainfranken Bowling. Ölbild schien noch wieder in Klärung - in Mannheim war eine eMail des Hallenbetreibers im Umlauf bzgl. Anpassung der ursprünglichen Auswahl - da auch die Damen „sehr aggressive Bälle spielen“?!?!? Lassen wir uns also überraschen....

Mit einem aktuellen Vorsprung von 11 Punkten auf Kraftwerk Berlin sowie 39 Punkte vor dem Tabellendritten FTG Frankfurt haben wir Martinas Abwesenheitsantrag genehmigt. ;-) dieses Wochenende tauscht sie ihre Bowlingschuhe gegen Tanzschuhe. In Berlin sind wir wieder komplett!!

Samstagabend stehen 6+8 Punkte auf unserem Konto.
Motto des Tages: „zu spät - zu wenig“. Wir haben natürlich immer versucht einen Rückstand noch zu drehen.
Aber „dann kamen mehrere Faktoren zusammen“ - und da gingen mehrfach die Frames aus.
In Spiel fünf haben wir uns hängenlassen; aber in Spiel 6 stark zurück.

Die Tabellenführung bleibt uns erhalten!!
Wieder eine tolle Teamerfahrung mehr gemacht!!!

Leider lange aufs Abendessen gewartet - gemeinsam mit Kraftwerk beim Italiener. Aber Birgit wurde als erste bedient!! Unter korrekter Berücksichtigung der Sonderwünsche. Rotes Kreuzchen im Kalender. ;-)

Sonntag dann wieder „zu spät, zu wenig“.
Keine Partie für uns entscheiden können. Ganz schön Federn gelassen in Bamberg. Mistiger Pinfall: Maschinen mit alten und neuen Pins bestückt, einige Bahnausfälle, taten ihr Übriges.
Mit nur 6+8 Punkten immer noch auf Platz 1. Unser Vorsprung ist allerdings auf einen einzigen Punkt auf Kraftwerk geschrumpft!

In drei Wochen geht es nach Berlin.
Dann wieder zu fünft - wir können es schaffen. CASSALLA!!

Yes - we can!!
Und da ist er: der 3. Ligastart dieser Saison! Quasi schon Halbzeit. Ob wir als Herbstmeister in die Weihnachtspause gehen können? Wir versuchen es!

Fröhliches gesundes neues Jahr wünscht die erste Mannschaft der Radschläger Düsseldorf!!

Bevor wir in die zweite Hälfte der Saison 2018/2019 starten - erinnern wir uns gemeinsam: mit 72 Punkten stehen wir ganz oben in der Tabelle; 6 Punkte vor Kraftwerk Berlin und 21 Punkte vor FTG Frankfurt. Nach Weihnachten und Silvester sowie ersten Turnierteilnahmen (z.B. in Helsinki und Düsseldorf-Benrath) starten wir hoch motiviert in die zweite Saisonhälfte!

Gemeinsamer Start Damen und Herren: Route 66 - 45ft in der Bowlingworld Mannheim erwarten uns. Die erste Partie gegen Wolfsburg ging knapp mit 806:802 an uns. Bahn „short-rutsch-long“; Ball macht was er will. Nach Birgits Ansage >800 werfen und gewinnen< - umgesetzt!!

Wer räumt gewinnt... leider nicht so souverän abgekegelt wie üblich. Bahn nicht vorhersagbar! Der Nachmittag lief rund; unauffällig. Herausforderung für die Stimmung aufgrund der Bahnverhältnisse.

Abends beim Griechen geschlemmt; Handball geschaut und Kräfte gesammelt für Sonntag. Jenny blieb mit Ouzoweh auf der Ersatzbank. ;-)

Wenn es auch dieses Wochenende mal nicht für 10 Pins Bonus genügt hat - wir laden weitere 16 + 8 Punkte in unser Gepäck und fahren zu viert nach Bamberg. Martina schwingt derweil das Tanzbein. Helau!!

Alle Ergebnisse

Ligastart No. 2, Saison 2018/2019
Wir (Birgit, Martina, Tina, Jenny und Yvonne) haben uns so sehr aneinander gewöhnt und nehmen gern die nächste Herausforderung an.
Urlaub vorbei. Trainingscamp abgeschlossen. Wildau wir sind da!!!

Lok3: 1. Start in Benrath

Die Lok 3 hatte am 01. 09. 2019 den 1. Oberligastart in Benrath. Freddy Odenthal, Heinz Oebel, Wolfgang Weißenbach, Axel Bollig als Captain, Bernd Steuerwald und Pele Jahn hatten sich mit bester Laune viele Punkte und Pins vorgenommen.
Unsere Altherrenmannschaft mit einen Durchschnittsalter von bestimmt 65 Jahren hat beim Start mal volle Leistung abgerufen. Das erste Spiel gegen Expert Team Langengfeld wurde sofort mit 833 : 727 gewonnen, danach wurde das nächste Spiel gegen Siegen mit ganz schwacher Leistung 704 : 772 unnötigerweise verloren. Dann ging es gegen den Lokalrivalen BC Benrath, der souverän mit 868 : 760 geputzt wurde.
Nach der Pause ging weiter gegen Erkelenz, dieses Spiel wurde ziemlich sinnlos und blöde mit 744 : 745 durch schlechte Nachwürfe verloren. Im letzten Spiel wurde dann Mönchengladbach 2 mit 775 : 732 besiegt.
Die Mannschaft mit einem Gesamtschnitt von 196,2 insgesamt eine gute Leistung gezeigt. (Heinz 195,80 Schnitt, Freddy 184,80, Axel 181,25, Bernd 178,00 und Wolfgang 223,60). Nach diesem erfolgreichen Start mit 3. Platz werden wir uns sicherlich in der Liga beweisen!

 

Lok4: 1. Start in MG

Der erste Start der neuen Saison fand am 01.09.2019 in Rheydt statt. Willi, Benno, Horst, Sven, Artur und Bernd sind aus letzter Saison wieder mit an Board. Maurice und Sascha haben uns leider verlassen, dafür haben wir Marcus dazugewonnen. Auch der Posten des Captains wurde neu vergeben und zwar an Sven. Das Minimalziel ist der Klassenerhalt und der Wunsch wäre der Aufstieg. Mal schauen wo die Reise hinführt. Spiel 1 gegen Delphin Duisburg 1 war relativ unspektakulär und wurde mit 746:686 gewonnen. Erstes Spiel und erster Sieg, so kann es weiter gehen. Auch Spiel 2 gegen alte Bekannte aus Ratingen wurde souverän gewonnen. 799:689 der Endstand in einem Spiel, in dem wir nichts haben anbrennen lassen. In Spiel 3 legte wir sogar noch ein Paar Pins oben drauf und gewannen mit 804:718 gegen das Team aus Erkelenz. 6 Punkte zur Pause, das kann sich sehen lassen. Nach der Pause dann leider unsere erste Niederlage. 661:724 verloren wir das Spiel gegen BC Rhein-Erft. Räumfehler waren hier das Stichwort. Viel zu viele verschossene Einzelpins brachen uns hier das Genick. Auch wenn wir zwischendurch wieder dran waren, reichte es am Ende leider nicht. Sehr schade, denn der Gegner war schlagbar. Das letzte Spiel gegen Benrath war dann wieder ein Erfolgserlebniss. Ein Spiel das lange zeit knapp war, wurde am Ende doch deutlich mit 773:703 gewonnen. Schönes Finish ! Am Ende holten wir 8+6 Punkte und somit die Tabellenführung! Ein Toller start in die neue Saison. Kompliment auch an die Halle: Bahnen gut spielbar, Anlauf top, gutes Essen und nettes Personal. Da spielt man gerne.

1. Start Jugendliga 2019

Der Bv Düsseldorf nimmt an der Jugendliga mit drei Mannschaften teil. Am ersten Spieltag trat die dritte Mannschaft Krankheitsbedingt nur mit 2Spielern an und hat deshalb leider sich keine Punkte erspielen können, die zweite Mannschaft holte sich 4 Punkte, und die erste mit 8 Punkten schnitt am besten ab und liegt nach dem ersten Spieltag auf Tabellenplatz 2.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com