4ter NRW-Liga Start in Dinslaken

Nach einiger Verzögerung am Samstag (Neuölung von 2 Bahnen und Kugelrücklaufproblemen) konnten wir mit dem Start beginnen.

Das erste Spiel gegen Duisburg wurde knapp durch überflüssige Räumfehler verloren 902 / 935ärgerlich.

Aber so ging es weiter, verloren gegen Recklinghausen. Auch hier wieder zu viele Räumfehler.

5 Spiele keinen Punkt geholt. Sehr frustrierend. Unser Stammspieler Markus Theil im Urlaub.

Im letzten Spiel am Samstag endlich 2 Punkte gegen Köln 1. Keine Mannschaft spielt über 1000Pins. Die Bahn ist schwer zu spielen.

Dann die Überraschung .......

Zu unserer Freude meldet sich Markus aus dem Urlaub zurück und steht für die verbleibenden 3 Spiele am Sonntag zur Verfügung.

Leider verlieren wir das erste Sonntagsspiel wieder. Frust pur. Danach endlich wieder ein Spiel gewonnen. Jetzt heißt es Pins holen für die Bonuspunkte.

Und auch das nächste Spiel gewonnen. Mit 6 Spielpunkten und 5 Bonuspunkten dann doch noch ein ordentliches Ergebnis für diesen Spieltag.

Leider müssen wir auch am nächsten Start ohne Markus spielen. Jetzt ist Räumtraining angesagt.........

Die 2.Mannschaft der Lok startete mit 2 Neulingen, Christian Heunemann und Mark Warnke, in die neue NRW-Liga Saison. Der 1.Start fand in Recklinghausen statt, wo im Vorfeld das Ölbild „Abbey Road“ sehr kritisiert wurde. Nach dem Motto: Mal schauen was uns da erwartet. Im 1.Spiel musste man gg das Heimteam Vest Recklinghausen ran, die alle Vorteile auf ihrer Seite hatten, weil sie direkt wussten wie man auf den Bahnen zu spielen hat. Recklinghausen gewann verdient mit 963-876 und die Devise für die nächsten Spiele war einfach: wer über 900 spielt gewinnt. Im 2.Spiel ging es gegen BC Duisburg 2 und wir gewannen souverän mit 926-881. Vor der Mittagspause ging es gegen unser Nachbarclub Benrather BC, welches wir auch souverän meisterten und mit 896-803 für uns entschieden. Nicht wirklich von der Currywurst und schlechten Pommes gesätigt, fertigten uns die Pader Bowler aus Paderborn ab mit 860-974. Aber dieses Spiel war uns eine Lehre, denn die erneute Kampfansage hieß: wer räumen kann gewinnt das Spiel! Im 5.Spiel gegen Unna fielen auf beiden Seiten nicht wirklich viele Strikes, aber das Räumspiel war enorm wichtig, was dann auch zum 903-810 Sieg für uns führte. Zum Abschluss des 1.Tages streuten wir der Bowling Lounge Truppe aus Rheydt noch das höchste Mannschaftsergebnis des gesamten Wochenendes mit 1119-858. Der Sonntag stand unter dem Motto: Viva Colonia! Das 1.Spiel konnten wir mit Ach und Krach mit dem letzten Wurf unseres Capitano Alfred zum Unentschieden gegen die 2.Mannschaft der Tropics mit 907-907 umwandeln. Aber leider blieb uns das gewisse Strikeglück verwährt und verloren das 2.Spiel gg die 1.Mannschaft der Tropics mit 883-937 und das 3.Spiel gg die BSC Strikers mit 824-936. Ein durchwachsenes Wochenende brachte uns dann somit 9 Spielpunkte und 7 Bonuspunkte. Wir hoffen, dass wir beim nächsten Start in Paderborn mehr Spielpunkte einbringen können und somit dann automatisch mehr Bonuspunkte. In diesem Sinne: „wenn ein Wurf daneben geht, Adios 300“

2017 09 25 12 43 06

(Bericht von Jan Chua)

☎ 0211 / 71 82 974
info@bowling-duesseldorf.de
✉ Kontaktformular


Schnellzugriff

 > zu den Ligaberichten

 > Düsseldorf Open 2019


Bowling-News

Lok 1: 4. Start in Schortens

4. Start in Schortens.

Angetreten zu fünft mit Alfred, spontan ein anderes  Hotel, sollte doch hoffentlich kein böses Ohmen sein?

Auf der Bahn davon nichts zu spüren; Auftakt nach Maß: 1080; 1047; 932 bedeuteten vorerst 4+9 Punkte. 

Am Nachmittag folgten: 956, 945 und zum krönenden Abschluss, die karnevalistische Schnappszahl 1111. Ausbeute 8+10, Stand jetzt. 

Lange Nacht, wenig Schlaf später: Es standen: 959, 1024, 1011 zu buche, leider nur das zweite spiel gewonnen gegen Sudden Strikes Berlin. Immer noch eine weiße Weste gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg. 

Gesamtpunktzahl 12+9. Leider fiel der entscheidene Strike von Andy doch nicht, sodass +10 im letzten Moment noch an Oldenburg ging. Fazit: Wir können es doch noch. 2018/2019 brauchen wir um uns zu finden, 2019/2020 wird wieder oben angeriffen. 

Bester Spieler der gesamten 2. BL-Nord dieses Mal: unser Pascal mit 215 Schnitt. Bis in 2 Wochen in Recklinghausen.

Alle Ergebnisse

Rad 2: 4. Start in Kiel


Alle Ergebnisse

Rad 1: 4. Start in Mannheim

Fröhliches gesundes neues Jahr wünscht die erste Mannschaft der Radschläger Düsseldorf!!

Bevor wir in die zweite Hälfte der Saison 2018/2019 starten - erinnern wir uns gemeinsam: mit 72 Punkten stehen wir ganz oben in der Tabelle; 6 Punkte vor Kraftwerk Berlin und 21 Punkte vor FTG Frankfurt. Nach Weihnachten und Silvester sowie ersten Turnierteilnahmen (z.B. in Helsinki und Düsseldorf-Benrath) starten wir hoch motiviert in die zweite Saisonhälfte!

Gemeinsamer Start Damen und Herren: Route 66 - 45ft in der Bowlingworld Mannheim erwarten uns. Die erste Partie gegen Wolfsburg ging knapp mit 806:802 an uns. Bahn „short-rutsch-long“; Ball macht was er will. Nach Birgits Ansage >800 werfen und gewinnen< - umgesetzt!!

Wer räumt gewinnt... leider nicht so souverän abgekegelt wie üblich. Bahn nicht vorhersagbar! Der Nachmittag lief rund; unauffällig. Herausforderung für die Stimmung aufgrund der Bahnverhältnisse.

Abends beim Griechen geschlemmt; Handball geschaut und Kräfte gesammelt für Sonntag. Jenny blieb mit Ouzoweh auf der Ersatzbank. ;-)

Wenn es auch dieses Wochenende mal nicht für 10 Pins Bonus genügt hat - wir laden weitere 16 + 8 Punkte in unser Gepäck und fahren zu viert nach Bamberg. Martina schwingt derweil das Tanzbein. Helau!!

Alle Ergebnisse

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com