Der dritte Start der 2. Bundesliga-Nord Herren fand in Schortens statt. Unser Team Lok 1 reist mit Dominik, Marcus, Pascal, Bo, Sascha und Teamkapitän Andy an. Diesen Start leider nicht dabei unser Engländer Lee.

Der Samstag begann mit einem Paukenschlag, das erste Spiel gegen Hameln konnte trotz 120 Rückstand im 7. Frame noch mit 1032:1024 gewonnen werden. Weitere Siege gegen Elmshorn, Easy und Recklinghausen folgten. Nur Phoenix Berlin und der PSV Bielefeld hielten unsere Lok von einem perfekten Samstag ab.

4. Start in Schortens.

Angetreten zu fünft mit Alfred, spontan ein anderes  Hotel, sollte doch hoffentlich kein böses Ohmen sein?

Auf der Bahn davon nichts zu spüren; Auftakt nach Maß: 1080; 1047; 932 bedeuteten vorerst 4+9 Punkte. 

Am Nachmittag folgten: 956, 945 und zum krönenden Abschluss, die karnevalistische Schnappszahl 1111. Ausbeute 8+10, Stand jetzt. 

Lange Nacht, wenig Schlaf später: Es standen: 959, 1024, 1011 zu buche, leider nur das zweite spiel gewonnen gegen Sudden Strikes Berlin. Immer noch eine weiße Weste gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg. 

Gesamtpunktzahl 12+9. Leider fiel der entscheidene Strike von Andy doch nicht, sodass +10 im letzten Moment noch an Oldenburg ging. Fazit: Wir können es doch noch. 2018/2019 brauchen wir um uns zu finden, 2019/2020 wird wieder oben angeriffen. 

Bester Spieler der gesamten 2. BL-Nord dieses Mal: unser Pascal mit 215 Schnitt. Bis in 2 Wochen in Recklinghausen.

Alle Ergebnisse

Der dritte Start sollte bei uns den Mittelfeldtrend beenden. Am 10./11.11.2018 fand unser dritte Start in Berlin-Tegel statt. 

Die Herausforderung in Wildau hieß für uns dieses mal Stockholm. Auf dem kurzen 34ft Pattern, sollten wir also in die neue Saison starten. In Wildau traten wir mit Pascal Kempgens, Marcus Ruschke, Stefan Nguyen und Andreas Bandus vom Vorjahresteam an. Dominik Henk und Bo-Constantin Behlich ergänzen uns zu dieser Saison. Beim Auftakt noch nicht dabei sind Lee Cocker und Philip Dreyling. 

2018 19 lok1

Monday-Elements-Challenge 2020

MoTrio Header

Hier findet ihr die komplette Ausschreibung als PDF.

 

Meldung:

  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • am Counter (Tel.: 0211 7182974)
  • bei der Turnierleitung

 

Ergebnisse & Termine:

Weiterlesen ...

Lok4: 8. Start

Unser achter und vorletzter Ligastart fand am 01.03.2020 in unserer Halle in Benrath statt. Angetreten sind diesmal Bernd, Sven, Artur, Horst und Willi. Die Chance auf den Aufstieg nur noch theoretisch möglich, dennoch wollten wir es versuchen. Leider kam in den ersten beiden Spielen direkt der Dämpfer. Spiel 1 verloren wir gegen den Erstplatzierten BC Reihn Erft mit 764:840. Spiel 2 mit 691:848 gegen Ratingen. Das ist bitter. Doch anschließend ging es Berg auf. Spiel 3 entschieden wir trotz schwacher Leistung für uns. 680:646 gewannen wir gegen den Absteiger aus Duisburg. Pause. Ollis Küche wie immer sehr schmackhaft. Nach der Pause fanden wir unsere Form wieder und gewannen mit einer starken leistung gegen unsere Vereinskollegen. 796:729 und zwei weitere Punkte der Endstand. Das letzte Spiel ein weiterer Sieg. 730:674 gegen Erkelenz. Am Ende haben wir den zweiten Platz gefestigt und können so entspannt und ohne jeden Druck den letzten Spieltag anpeilen.

Rad1: 5. Start in Berlin-Schillerpark

Fünfter Ligastart der Saison 2019/2020

Wir berichten diesmal aus Berlin/Schillerpark. Unsere Ausgangssituation alles andere als ideal. Wieder treten nur vier Mädels an: Birgit, Anna, Martina und Flo. Tina bleibt mit Knieverletzung außer Gefecht und Yvonne ist beruflich unterwegs. Tabellenplatz 8 steht aktuell zu Buche mit zwei Punkten Rückstand auf Platz 7 und schon 12 auf Platz 6.

Am Freitag besuchte Birgit den Galaabend als DKB „Sportlerin des Jahres 2019“! Nochmal herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen ...

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com